Jobausschreibung: Referent*in für Umsetzung des Europäischen Solidaritätskorps (ESK) gesucht

Jobausschreibung: Referent*in für Umsetzung des Europäischen Solidaritätskorps (ESK) gesucht

Befristete Anstellung (bis 31.12.2020) für 40 Wochenstunden

Für die Umsetzung und Weiterentwicklung des Europäischen Solidaritätskorps in Österreich sucht die Nationalagentur einen Referenten/eine Referentin für 40 Stunden/Woche. Der Schwerpunkt dieser Tätigkeit liegt auf österreichweiter Informations- und Vernetzungstätigkeit mit Stakeholdern, Organisationen und InteressentInnen sowie der Etablierung der Beschäftigungsprojekte (Jobs und Praktika).

Das neue EU-Förderprogramm ESK bietet jungen Menschen zwischen 18 und 30 Jahren die Möglichkeit – sei es durch freiwilliges Engagement oder durch eine berufliche Tätigkeit –, an breit gefächerten Solidaritätsprojekten teilzunehmen und damit einen aktiven Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung zu leisten. Gemeinnützige Organisationen und Unternehmen können mit Hilfe des ESKs junge Menschen aus ganz Europa für ihr Team gewinnen.

Das Europäische Solidaritätskorps besteht aus drei Formaten:
• Freiwilligenprojekte
• Solidaritätsprojekte
• Beschäftigungsprojekte

In Österreich ist das IZ – Verein zur Förderung von Vielfalt, Dialog und Bildung, als Nationalagentur für Erasmus+ Jugend in Aktion & das Europäische Solidaritätskorps mit der Etablierung, Bewerbung und Umsetzung des ESKs beauftragt. Im Rahmen des Europäischen Solidaritätskorps verwaltet das IZ eine Fördersumme von rund 1,5 Millionen Euro jährlich, www.solidaritaetskorps.at.
Befristete Anstellung (bis 31.12.2020) für 40 Wochenstunden
Für die Umsetzung und Weiterentwicklung des Europäischen Solidaritätskorps in Österreich sucht die Nationalagentur einen Referenten/eine Referentin für 40 Stunden/Woche. Der Schwerpunkt dieser Tätigkeit liegt auf österreichweiter Informations- und Vernetzungstätigkeit mit Stakeholdern, Organisationen und InteressentInnen sowie der Etablierung der Beschäftigungsprojekte (Jobs und Praktika).

Aufgaben:
  • Identifizierung relevanter Organisationen, die als Aufnahmeorganisationen innerhalb des ESK in Österreich in Frage kommen, insbesondere für die Beschäftigungsschiene
  • Umfassende Informationsarbeit für das Programm bei unterschiedlichen Zielgruppen
  • Vernetzung mit politischen Entscheidungsträger*innen und relevanten Stakeholdern auf nationaler Ebene
  • Fördermittelverwaltung: Projektbewertung und -betreuung sowie administrative Abwicklung und Monitoring der geförderten Projekte
  • Organisation und Durchführung von Trainings für MultiplikatorInnen, die österreichweit über den ESK informieren
  • Planung und Durchführung von Informationsveranstaltungen in den Bundesländern in Kooperation mit den MultiplikatorInnen
  • Wahrnehmung der österreichischen ESK-Agenden gegenüber anderen EU-Partnern und der Europäischen Kommission
  • Betreuung des Quality Label (Akkreditierung) und Monitoring Prozesses der neuen ESK-Aufnahmeorganisationen.
Rahmenbedingungen:
  • Bezahlung lt. Gehaltsschema des IZs – Basisgehalt € 2230,54 brutto für 40 WStd plus Anrechnung von Dienstjahren
  • Teamarbeit und offenes Arbeitsklima
  • Dienstort ist Wien, Dresdner Straße 82/12, 1200 Wien
  • Befristete Anstellung bis 31.12.2020, Verlängerung (abhängig von der Programmentwicklung) erwünscht
  • Interessantes Umfeld mit vielfältigen Projekten
Anforderungen:
  • Mehrjährige Erfahrung im Projektmanagement
  • Erfahrung mit internationalen Bildungs- und Austauschprogrammen bzw. in der Vermittlung von Praktika und Jobs
  • Verhandlungssicheres Auftreten
  • Freude an Kommunikation und Vernetzungstätigkeit
  • Sehr gute Deutsch– und Englischkenntnisse (C1)
  • Reisebereitschaft
  • Flexibles und selbständiges Arbeiten sowie Teamfähigkeit
  • Sehr gute PC-Kenntnisse
  • Affinität und Identifizierung mit den Werten der Europäischen Union

Verwenden Sie für Ihre Bewerbung bitte den Europasslebenslauf (https://europass.cedefop.europa.eu/de/documents/curriculum-vitae) und gehen Sie in Ihrem Motivationsschreiben insbesondere auf Ihre Erfahrungen im Projektmanagement ein. Beschreiben Sie außerdem Ihre Vorstellung, wie Sie in Zukunft potentielle Fördernehmer*innen, vor allem im Beschäftigungsbereich ansprechen und für das Programm gewinnen wollen.

Schicken Sie Ihre Bewerbung per E-Mail mit Betreff „Bewerbung Europäisches Solidaritätskorps“ bitte bis 07. Dezember 2018 an office@iz.or.at.

Die Hearings finden am 14., 17. und 18. Dezember in Wien statt.

Beginn des Dienstverhältnisses: Gewünschter Dienststart 15. Jänner 2019

Die Stellenausschreibung als PDF zum Download hier

Das IZ – Verein zur Förderung von Vielfalt, Dialog, Bildung engagiert sich seit mehr als 30 Jahren für die Begegnung und Kommunikation von Menschen aus verschiedenen Kulturen. Wir unterstützen die grenzüberschreitende Zusammenarbeit von Schulen, die internationale Jugendarbeit sowie die interkulturelle Bildung und das Diversity Management in Österreich. Weitere Infos: www.iz.or.at

Das IZ fördert ein vielfältiges Arbeitsumfeld. Alle qualifizierten Bewerber werden unabhängig von Religion, Geschlecht, ethnischer Herkunft, sexueller Orientierung, nationaler Herkunft, Behinderung oder Alter für eine Beschäftigung berücksichtigt.