Was sind Solidaritätsprojekte?

Egal, ob du im Umweltschutz werden willst, dich in der Flüchtlingsbetreuung oder Nachbarschaftshilfe engagierst oder mittels Kunst- und Kulturprojekten Menschen bewegst – Aktivitäten, die deine Umgebung positiv beeinflussen, werden durch das ESK gefördert. Du bestimmst, in welchem Bereich du aktiv werden willst! Wichtig ist nur, dass dein Projekt auch anderen Menschen zugutekommt und deinen Ort oder deine Region bereichern.

Wie lange dauert ein Solidaritätsprojekt?

Ein Solidaritätsprojekt dauert zwischen zwei bis maximal 12 Monate.

Voraussetzungen für die Teilnahme

Es braucht eine Gruppe von mindestens fünf Personen im Alter zwischen 18 und 30 Jahren, die gemeinsam eine Idee verwirklichen wollen.Voraussetzung für eine Teilnahme ist die Registrierung in der ESK-Datenbank. Dann kann ein Förderantrag im ESK-Programm gestellt werden. Entweder ihr stellt diesen selbst oder bittet einen Verein oder Organisation um Hilfe, die den Antrag für euch einreicht. Information und Beratung zur Antragsstellung gibt es bei den Regionalstellen in eurem jeweiligen Bundesland.

Voraussetzungen für die

Teilnahme

Eine Registierung in der ESK-Datenbank ist Voraussetzung, um an einem ESK-Projekt teilnehmen zu können.

Vorab muss ein Konto im EU-Login erstellt werden. Mit den Zugangsdaten des EU-Logins kann dann ein Account in der ESK-Datenbank erstellt werden. Du kannst hier je nach Wunsch dein Profil bearbeiten und deine Interessen und Erfahrungen teilen.