Wie läuft dein Projekt ab?

Infos für Organisationen

Informieren und beraten lassen

Auf unserer Website findet ihr alle Informationen und könnt euch auch von Beispielprojekten inspirieren lassen. Außerdem haben wir regionale Beratungsstellen, die eure Fragen beantworten und euch bei der Antragsstellung unterstützen!

Im ESK
registrieren

Ihr registriert euch im ESK: Du als Person legst einen Account (EU-Login) an und beantragst für deine Organisation eine Identifikationsnummer (OID). (Beides ist notwendig – du kannst nur mit EU-Login eine OID beantragen.)

Übrigens: Für ein Solidaritätsprojekt müssen sich auch die jungen Menschen registrieren (jede*r einzeln).

Qualitätssiegel beantragen

Ihr lasst eure Organisation mit dem Qualitssiegel akkreditieren – das ist kostenlos und dauert bis zu acht Wochen. Ohne gültiges Qualitätssiegel könnt ihr keinen Antrag stellen.

(nicht für Solidaritätsprojekte)

Antrag stellen

Ihr stellt euren Antrag über ein Online-Formular – dafür gibt es jedes Jahr drei Antragsfristen.

Antrag wird geprüft: Drei Monate nach der Antragsfrist geben wir bekannt, welche Projekte gefördert werden.

Vertrag abschließen

Ihr erhaltet euren Fördervertrag per Post. Sobald ihr ihn unterschrieben zurückgeschickt habt, überweisen wir euch 80 % der Fördersumme.

Teilnehmer*innen finden

Ihr findet Teilnehmer*innen für euer Projekt über ein Online-Portal – das „Portal des Europäischen Solidaritätskorps“ (oder „ESK-Portal“).

(nicht für Solidaritätsprojekte)

Projekt durchführen

Juhu – euer Projekt kann starten! Währenddessen dokumentiert ihr es in einem Online-Tool („Mobility Tool“) – und macht euer Projekt sichtbar („DEOR“) und verwendet den Youthpass.

Abschlussbericht schreiben

Spätestens zwei Monate nach Projektende schickt ihr uns euren Abschlussbericht – ebenfalls über das „Mobility Tool“.

Bericht wird geprüft: Wir prüfen euren Bericht – wenn alle erforderlichen Dokumente enthalten sind, überweisen wir euch den Rest der Fördersumme.